AKTUELLES_NOW

HDW // 52.458 14.218 // 17.7 / 7.8 / 13.8 / 14.8 / 12.9
LKL // 52.399 14.164 // 1.8 / 28.8 / 12.9 / 26.9
ZUSANE // 52.402 14.104 //  15.8 / 29.8 / 12.9

Wir haben gemeinsam mit unseren Nachbar*innen landkunstleben und ZUSANE ein Kultur-Programm, gegenläufig zum sinkenden Grundwasser gestaltet.
Unter dem Titel SINK TANK erkunden wir mit Künstler*innen, in einer Ausstellung die sich Stück für Stück auftürmt ein lokales Bermuda-Dreieck. Wir messen die Wasserstände auf und unter der Lebuser Platte, die sich bewegt. Wir laden ein sich auf’s Rad zu schwingen. An manchen Stellen hilft nur die Palme weiter.
Aktuelle Phänomene von Wetter, Klima und Flora Vorort und Anderswo. Landschaft, Geographie, Geschichten und Gegenwart der Gegend werden künstlerische Eingriffe aufgreifen –  fragilen Gleichgewichte im Lokalen; immer auch abhängen von Entwicklungen des Globalen. Der Bau der Giga-Fabrik polarisiert: Bäume gerodet, Uhus gerettet, Arbeitsplätze geschaffen, Trinkwasser gefährdet, steigende Preise für Land, wo es Bahnstationen gibt.

SINK TANK is artistic research, a collaboration among neighbors and their networks, a regional culture jam, an invitation to hop on your bikes and join. Yes, there will be art. Yes, there will be friendship. Yes, there will be politics. Yes, there will be fun.

ARTISTS: Benjamin Dewor, Brian Catling, Cecylia Malik, Christine Hoffmann, Emanuel Ott, Francis Zeischegg, Jana Debrodt, Joao Penalva, Jörg Schlinke, Juliane Tübke, Karo Kreißl, Magaret Raspé, Muerbe u. Droege, Nick Jaussi, Paula Niño Ramirez, Robert Abts, Robert Bramkamp/Susanne Weirich, Sibylle Hofter, Ulrike Mohr, Veranika Khatskevich, NBM

Fahrradkarte // Bike Map

NÄCHSTE VERANSTALTUNG IM HDW // COMING UP AT HDW

14h-18h Alle-Bringen-Was-Mit-Picknick im Garten
von feministischen Beziehungen und emanzipatorischen Erzählungen.
Einlass ist am Tor zum Tierpark.


2 p.m.-6 p.m. Everybody-Bring-Something-PickNick in the Garden
this one is about feminist relationships and emancipatory narratives.

Entrance at the backdoor, park side.

Bitte bringt eine medizinische Maske mit und tragt sie in allen Innenräumen. Wir müssen nachwievor am Einlass eure Kontaktdaten erfassen, mit Namen und E-Mail Adresse oder Telefonnummer, wahlweise wird es einer QR-Code für die Corona-App geben. Schnelltests sind keine Bedingung mehr, macht gern trotzdem vorher einen. Achtet selbst darauf, so viel Abstand zu Menschen einzuhalten, wie die es sich wünschen.



HIBERNATE II
ist die zweite Runde des Residency Programms des Hauses. Es werden wieder verschiedenen Künstler*innen für eine bestimmt Zeit vor Ort sein und mitgestalten.
Hibernate wird gefördert durch den Ortsbeirat Heinersdorf und das Sport und Kulturamt Landkreis Oder-Spree.

This is the second Residency Season for the House. Artists are present and co-creating.
More info soon.

KICK OFF: 17.7 GARTENPARTY

Mit unserer liebsten Serious-Rap-Boygroup, den PC TOYS, rotrotrot und Pommes.
Mit einem Künstler*innen Gespräch mit Francis Zeischegg rund um die vielen Sprachen, die uns umgeben und den Lebensbrunnen in Fürstenwalde.
Im Haus gibt es Kunst zu sehen: 
→_→ Annäherung
Videoinstallation von Karo Kreißl  – vom Versuchen, vom Scheitern und dem Raum dazwischen
→_→ Ballena
Rauminstallation von Paula Niño Ramirez – über das panoptische ,Auf sich geworfen sein’ 
→_→ Fractured Europe
Rauminstallation von Nick Jaussi – zu der langanhaltende Menschenrechtskrise auf dem Mittelmeer

Bei dieser Gelegenheit erzählen wir euch, was wir diesen Sommer noch so vor haben, was unsere  Nachbar*innen damit zu tun haben, und was es mit ‚Sink Tank’, Hibernate und dem geplanten Kultursyndikat alles auf sich hat.

Dorfkünstler*innen und ihre Freund*innen
Als Erweiterung der Residency Räumlichkeiten der PLR III entsteht im Erdgeschoss des Ostflügels Raum für spielerische, konzeptionelle und kollektive (Ver-)Handlungsprozesse.
Das KVD Kollektiv Muerbe u. Droege konzipieren und renoviert zwei große Zimmer für kollaborative und aktionistische künstlerische Formate. Irgendwo zwischen Atelier und Infoladen. Danach, wird eingeladen.
Bis zur Eröffnung empfehlen wir euch das großartige Projekt Cyberfeminism Index der Designerin Mindy Seu.

Village Artists and their Friends.
Mu.D are stepping up the Infrastructure for collective activist, artistic and informative actions. Right now: renovating, concepting and networking.
Later this summer, we’ll have a ball or two.

HIBERNATE ZINE // SIMULACRUM 2020 // 250 Stück

Eine künstlerische Zusammenführung der verschiedenen Dinge, die uns während des HIBERNATE Residency Programms 2020 beschäftigt haben…
… freundlicher Unterstützung durch das Sport- und Kulturamt Oder-Spree

A fragmented collection of thoughts and selfies documenting the themes and processes in the house in 2020 …

…and in parts a homage to the work of Clementine Morrigan, that helped us out in moments of doubt.